Steigere Deinen Energielevel
Erlebe was Du nicht für möglich hältst
Spüre die Kraft des Qi

Fa Gong ist die Fähigkeit eines Qigong-Meisters, die Lebensenergie Qi (jap. Ki) durch seine Finger oder Handflächen aus der Distanz auszusenden. Fa Gong Meister benutzen diese Technik zur Wiederherstellung der Gesundheit, bzw. zur energetischen Stärkung von Personen. Die empfangende Person nimmt das Qi als Wärme, Kribbeln, angenehme Nadelstiche oder auch als schwachen elektrischen Strom wahr. 

Großmeister Zhou Gan Shen ist einer der wenigen Meister, die die Fähigkeit besitzen, Qi als gefühlte Wärme oder elektrischen Strom auszusenden, ohne die Person berühren zu müssen. Er wird bei den Seminaren sein außergewöhnliches Können nicht nur demonstrieren, sondern auch Fa Gong direkt bei Ihnen anwenden. 

Meister Theo Schmidt wird in den Seminaren Formen des daoistischen Hui Chun Gong, sowie die 13 Formen des Ba Shi Qigong vermitteln, wobei Ba Shi erstmals öffentlich unterrichtet wird. Die energetischen Übungen des Qigong öffnen die Meridiane, stärken den Qi-Fluss und sind somit eine optimale Vorbereitung für eine Qi-Übertragung.

Seminarinhalt

Das Seminar findet von Freitag bis Sonntag statt.
Es werden zwei Seminartermine zur Wahl angeboten:

  • Seminar 1: 02. - 04. März 2018
  • Seminar 2: 09. - 11. März 2018

Großmeister Zhou Gan Sheng wird im Seminar seine außergewöhnlichen Fähigkeiten demonstrieren. Erleben Sie, wie er z.B. Qi aus seinen Fingern sendet und dabei Asche zerstreut oder einen Marmorstein mit zwei Fingern zerbricht (Seminar STANDARD).

Zusätzlich wird er in einem separaten Raum individuell das von Ihnen gebuchte Fa Gong ausführen (Seminar PREMIUM).

Im Anschluss an das Fa Gong können Sie auf Empfehlung von Meister Zhou Gan Sheng auch Akupunktur, Schröpfen oder eine Tui Na Massage erhalten. Der Preis hierfür beträgt 90,- €. Anmeldung vor Ort möglich!

Im praktischen Teil wird Meister Theo Schmidt ausgewählte Übungen des daoistischen Qigong Hui Chun Gong und den gesamten Set des Wu Taijiquan-Qigong Ba Shi unterrichten. Ba Shi wird in diesem Seminar das erste mal öffentlich unterrichtet.

Hui Chun Gong
Hui Chun Gong ("Zurück zum Frühling") wurde von Daoisten auf dem Hua Shan Berg in China entwickelt. Hauptziel der Übungen ist die Stärkung bzw. Wiederherstellung der Gesundheit durch den freien Fluss von Qi und Blut, sowie der Beruhigung des Geistes. Die positiven Wirkungen des Hui Chun Gong beruhen hauptsächlich auf der Anregung der Blutzirkulation, des Stoffwechsels und des Immunsystems, sowie der Stärkung der hormonellen Kraft. 

Ba Shi
Obwohl der Name Ba Shi „Acht Formen“ bedeutet, besteht das gesamte achtteilige Set aus dreizehn Übungen. Diese Form des Qigong geht auf Wu Jian Quan, dem Begründer des Wu Taijiquan zurück. Der Name "Acht Formen" bezieht sich auf die acht Kriterien, die in dieser Qigong-Form erfüllt werden: Ansammeln, Zirkulieren, Lenken, Gleichgewicht, Spiralen, Vermischen, Synthese, Speichern.

Das Seminar ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.
Die Teilnahme ist ohne jegliche Vorkenntnisse und Altersbeschränkung möglich. 

Seminarzeiten
Freitag    18 - 21 Uhr
Samstag 10 - 17 Uhr
Sonntag  10 - 15 Uhr

 

Anmeldung

Es werden zwei Seminartermine zur Wahl angeboten / Teilnehmerzahl begrenzt

  • Seminar 1: 02. - 04. März 2018
  • Seminar 2: 09. - 11. März 2018

Frühbucher-Rabatt bis 31.12.2017
Bezahlung: Per Banküberweisung oder PayPal bezahlen. 
Gebühr: 290,- standard / 590 ,- premium (Frühbucher)

*Die Anmeldung erfolgt am letzten Schritt des Vorgangs

Großmeister Zhou Gan Shen

Großmeister Zhou Gan Sheng lebt in der Nähe des Huang Shan Gebirges in China. Seit seiner frühesten Kindheit wurde er von einem daoistischen Meister im Nei Qigong (Neigong) unterrichtet. Durch das langjährige Training konnte er seine außergewöhnlichen Fähigkeiten entwickeln. 

Darunter zählt die Fähigkeit der Telekinese, bei der Objekte Kraft der Gedanken bewegt werden, die Pyrogenese, die Fähigkeit Wärme und extreme Hitze zu erzeugen und auch Elektrogenese, die Fähigkeit eine Art Strom aus dem Körper auszusenden.

Auf folgenden  Youtube-Videos können Sie sich von seinen Fähigkeiten überzeugen:

Meister Theo Schmidt

Theo Schmidt trainierte von 1977-1990 Shorin Ryu Karate. In der Zeit von 1981-1990 trainierte er bei längeren Trainingsaufenthalten in Malaysia Taijiquan und Qigong. Sein Lehrer in Malysia war Sim Taichen in Schüler von Cheng Wingkwon.
Cheng Wingkwon war ein enger Schüler des Wu Stil Begründers Wu Jianquan. Von 1991-2012 lernte Theo Schmidt bei Meister Ma Jiangbao, Sohn des berühmten Taiji Meisters Ma Yuehliang. 2008 nahm ihn Meister Ma als Tudi in seinen engen Schülerkreis auf. Weitere Bildungswege waren die Tuina Ausbildung an der TCM Klinik in Kötzting, die Ausbildung zum Ernährungsberatung nach den Fünf Elementen bei Barbara Temelie und die Bazi Suanming Ausbildung bei Dr. Manfred Kubny.

Nei Qigong - die Urform des Qigong

Nei Qigong bedeutet „Innere Energiearbeit“. Nei Qigong ist eine spezielle Art des Qigong, welche die Gesamtheit des menschlichen Lebens mit den Aspekten Körperlichkeit, Lebensenergie und Spiritualität anspricht. Nei Qigong ermöglicht es dem Menschen, sein wahres Potential auszuschöpfen.

Das Training beinhaltet statische und bewegte Formen, Meditation und Visualisierungstechniken, unterschiedliche Atemtechniken mit Stimmeinsatz. Durch die Töne werden im Körper auf Grund des hohen Wassergehaltes Schwingungen erzeugt, die sich bis auf die Zellebene auswirken. All dies schafft die Möglichkeit vermehrt frische Energie (Qi) aus dem Kosmos und der Nahrung aufzunehmen und Schadstoffe leichter auszuscheiden. Zur Verwirklichung dieser Ziele müssen die im Menschen inhärenten drei Energieebenen Jing-Essenz, Qi-Energie und Shen-Geist kultiviert werden. Im Allgemeinen bezieht sich Jing auf die körperliche Grundsubstanz, Qi ist die aus Jing entstehende Energie und Shen der aus Qi sich entwickelte geistig/spirituelle Aspekt.

Neben der Stärkung des eigenen Energielevels entwickelt sich durch kontinuierliches Trainieren auch die Möglichkeit, anderen Menschen Qi-Lebenskraft zu übertragen (Fa Gong) und somit einen wesentlichen Teil zu deren Wohlbefinden beizutragen.

Fa Gong - Aktivierung der Lebensenergie

Fa Gong ist die Fähigkeit eines Qigong-Meisters, die Lebensenergie Qi (jap. Ki) durch seine Finger oder Handflächen aus einer Distanz zu übertragen.

Fa Gong Meister benutzen diese Technik zur Wiederherstellung der Gesundheit, bzw. zur energetischen Stärkung von Personen. Die empfangende Person nimmt das Qi als Wärme, Kribbeln, angenehme Nadelstiche oder auch als schwachen elektrischen Strom wahr - wobei der Fa Gong Meister die Intensität kontrollieren kann.

Großmeister Zhou Gan Shen wird bei den Seminaren sein außergewöhnliches Können nicht nur Vorführen sondern auch bei Personen anwenden. 

 Wirkungsweise des Fa Gong

  • steigert Energie und Gesundheit
  • stärkt die Lebenskraft Qi
  • hat eine heilende Wirkung
  • ist der Sprung in eine höhere spirituelle Dimension
  • stärkt das Immunsystem
  • stärkt die heilende Kraft von Therapeuten
  • stärkt die körperliche und mentale Kraft der Kampfkünstler
Fa gong, neiqigong, qi

Veranstaltungsort: ChanDao Akademie Regensburg

Die ChanDao Akademie, die von Shifu Theo Schmidt und seinem Sohn Simon geleitet wird, wurde 1981 gegründet und ist die älteste Wu Taijiquan und Qigong Schule Europas. Die 250 qm große Akademie befindet sich im Regensburger Stadtteil Reinhausen.
Da hauptsächlich die buddhistische Sitzmeditation Zouchan und die daoistischen Disziplinen Taijiquan und Qigong gelehrt werden, wurde die Namenskombination ChanDao gewählt. Chan (禅) , japanisch Zen, leitet sich vom Sanskritwort Dhyana ab. Dao (道) ist ebenfalls ein chinesischer Begriff und bedeutet wörtlich Weg. Mit Dao wird jedoch auch ein universelles Wirkprinzip bezeichnet, welches rationell nicht erfasst werden kann. Do ist die japanische Übersetzung von Dao.

Anfahrt

Historische Altstadt Regensburg

Übernachtungsvorschläge

Booking.com
Erleben Sie die UNESCO-Welterbestadt Regensburg mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten.
John Doe
Designer